Go to the Welcome Page

Go to the News Page

Go to the Picture of the Month

Go to the Classified Advertisements and eBay watch

Search the MG Y Type site

Links to other useful sites and stuff

Events for Y Types

A concise history of the MG Y Type

Interesting and Different MG Ys

End of Menu Items

Zentel Internationales MG Y-Type Sommertreffen Lennep 30 Juni – 2 Juli 2017

von Kalle Borches

English? Click here


Pünktlich zum 70. Geburtstag der MG Y Typen traf man sich. Am frühen Freitagnachmittag des 30. Juni 2017 in Remscheid zum 10. Internationalen MG Y Sommertreffen. In einem spanischen Restaurant zu San Miguel Bier und spanischem Wein kreuzten wieder die unterschiedlichsten Sprachen die Tische. Es war ein buntes Treffen aber auch geschuldet dem hohen Alter der Fahrzeuge und Teilnehmern die mit unterschiedlichsten Ursachen zu Ausfällen oder Ersatzlösungen führten.

Nach dem Genuss von Tappas und dem Endspiel der U21 Nationalmannschaft gegen Spanien gingen wir früh zu Bett um den Strapazen des Samstags gewachsen zu sein.

Der graue Samstag begann wie der Name schon sagt nass um mit jeder Stunde nasser zu werden, die Landwirte mag es gefreut haben aber für uns war es eine arge Beeinträchtigung (Sicht und Laune).

Der Start zur ca. 100 km langen Bildersuchfahrt auf Nebenstrecken durch das Bergische Land fand um 10 Uhr vom Ausgang des Parkhauses statt in dem über Nacht die MG gemeinsam geparkt waren.

Aber schon nach wenigen Kilometern musste an einer Sonder DK angehalten werden um den Launepegel mit einem Glas Schaumwein anzuheben was auch gelang und so ging es weiter durch die frisch gewaschene Luft des Bergischen.

Unterwegs gerieten wir noch in eine gewertete Sonderprüfung der Schloss Bensberg Supersports Classic hinein , die haben vielleicht gestaunt über die schönen MG`s die ihre Lichtschranken verwirrt haben. Zum ersten mal hatten wir aber Zuschauer und Fotografen auf der freien Strecke. Grins!

Dann ging es zügig zur Mittagsrast beim Holländer in Lindlar. Die Nachmittagsetappe führte uns über eine DK an einer Straußenfarm vorbei wobei ein Straußen Ei genügt hätte alle Teilnehmer mit einem Rührei zum Frühstück zu sättigen.

Die Rückfahrt nach Remscheid fand in immer stärker vom Regen gereinigten Luft statt so dass alle froh waren die schützende Betondecke der Tiefgarage zu erreichen.

Erst noch das treue Ross abledern und dann waren die Driver an der Reihe sich zu trocknen, wobei schon die ersten plöpp und plopp zu hören waren, wie so ein kaltes Flens nach einem langen Tag zischt , ich höre es jetzt noch.

Um 18.30 fanden wir uns zum gemeinsamen Abendessen zusammen. Viel Plöpp und Plopp während der Verteilung der Jubiläums Tassen an die Teilnehmer für das 10.MG Y Sommertreffen auf denen Bilder der vorangegangenen Veranstaltungen zu sehen waren. Dann erfolgte die Ehrung der besten der Sonderprüfungen. Gegen 1.30 waren dann aber alle in den Federn.

Sonntags starteten wir nach dem Frühstück zu einer Rheinfährenfahrt nach Rath bei Niederaußen wo sich das Rosengart Museum befindet . Hier konnte man , wer wollte ,an einer Führung teilnehmen die kurz den Lebenslauf des genialen Lucien Rosengart beschrieb und auch auf seine Bedeutung für die französische Automobilindustrie hinwies. In diesem Museum wird die wohl größte Ansammlung von Rosengart Fahrzeugen weltweit gezeigt. Im dazugehörigen Biergarten konnte Kaffee und Kuchen geordert werden so das danach alle ihre Fahrt zu ihren Heimathäfen , diesmal aber ohne den bergischen Regen, antreten konnten. So ging dann nach diesem 1 Juliwochenende wieder ein gelungenes Y Treffen (hier das 10. ) wieder zu Ende.

PS. Plöpp und Plopp = Geräusche beim Öffnen einer Flasche Flens und Geräusch bei öffnen einer Flasche Wein (rot oder weiss).


Tenth International MG Y-Type Summer Meeting, Lennep, Germany, June 30 - July 2, 2017

by Kalle Borchers

 

Early on the Friday afternoon of 30 June 2017, just in time for the 70th birthday of the MG Y-Type, we met up in Remscheid for the 10th International MG Y-Type Summer Meeting. In a Spanish restaurant with San Miguel beer and Spanish wine, different languages crossed the tables again. It was a motley gathering, the advancing years causing some of the cars - and participants! - to drop out for different reasons and forcing others to make alternative arrangements. After enjoying tapas and the final, in which the national U21 team faced (and beat) Spain, we went to bed early to face the challenges of the next day.

The grey Saturday started out wet (as the name suggests) and got wetter by the hour. This may have pleased the farmers but presented a tough challenge to us, both as far as visibility and the general mood were concerned! The approximately 60-mile picture search on secondary roads through the Bergisches Land region of North Rhine-Westphalia kicked off at 10am at the exit of the car park, where the MGs were parked overnight. After only a few miles, we had to stop at a special set of controls in order to raise the general mood with the help of a glass of sparkling wine. This proved successful, and so we continued through the freshly washed air of the Bergisches Land.

En-route, we got ourselves into a special visit to the Castle Bensberg Supersports Classic Rally. The crowd was amazed by the sight of our beautiful MGs causing havoc with their light barriers. And for the first time, we had spectators and photographers while underway! We swiftly proceeded to our lunch break at the "Zum Holländer" restaurant in Lindlar. The afternoon stage led us past an ostrich farm to the next set of controls. One of those ostrich eggs would have sufficed to provide all participants with an ample helping of scrambled egg for breakfast! The return trip to Remscheid took place in an atmosphere that had been further purified by the rain, and we were all relieved when we finallly reached the shelter of the underground car park.

After tending to their faithful steeds, it was the drivers' turn to dry themselves off. Then, at last, the first "plöpp" und "plopp" could be heard - the sound the distinctive flip-top of a Flensburger Pils bottle makes when opened - followed by the hiss of cold beer. I can still hear it now! At 18.30 we met up again for dinner. The participants of the 10th MG Y-Type summer meeting were presented with their anniversary cups depicting scenes of previous events. Then awards were presented to the winners of the “special tests”. The awards ceremony was accompanied by constant volleys of "plöpp" and "plopp"! By 1.30am, we were all in bed.

After breakfast, Sunday morning saw us heading for the Rhine ferry to Rath, thence via Niederaussem to Bedburg, home of the Rosengart Museum. Here, those interested were able to take part in a guided tour which briefly portrayed the life of the brilliant Lucien Rosengart and the substantial contribution he made to the French motor industry. The museum reputedly houses the largest collection of Rosengart vehicles in the world, the most successful of which was the licence-built Austin Seven of the 'Twenties. Coffee and cake were served in the adjoining beer garden. Thus refreshed, the participants embarked on their return journey to their home ports. Mercifully, the dreaded rain had subsided! And so the July weekend came to an end and with it a successful Y-Type meeting, the tenth at this venue.


To enlarge the pictures, double click on them.